1024 683 Mrs. Wald & Co
romantisch Gartenreisen in Deutschland Garten

Romantische Gartenreisen in Deutschland

Gartenreisen? Oh ja – da fallen mir gleich zwei Länder ein: England und Frankreich. Zugegebenermassen, bin ich eine der Ersten, die gerne in die Ferne schweift. Woran mich dieses Buch jedoch erinnert hat: das Gute liegt so nah.  
romantisch Gartenreisen in Deutschland Garten

Wie es dazu kam: Zu Buch Greuter in Rottweil kam ich wegen einer Wildkräutervorlesung, vorgetragen von unserer lieben lokalen Kräuterexpertin Kerstin Ginzel, Artemisia. Nicht nur der Vortrag war fantastisch, sondern auch das frische Baguette mit selbstgemachter Bärlauchbutter. Mhhh lecker – danke Kerstin! 🙂 Wie immer – in einer Buchhandlung – bin ich mal wieder im Bücher-Kaufrausch. Anstatt Taschen voll mit Schuhen und Handtaschen, komme ich nach Hause mit einer Tüte neuer Bücher 🙂 An diesem Abend habe ich 2 Bücher gekauft, eines über Wildkräuterverarbeitung (darüber schreibe ich auch demnächst) und das andere “Romantische Gartenreisen in Deutschland”. Ich habe nur gedacht, als ich das gesehen habe: Toll, endlich mal ein Buch über deutsche Gärten.

Romantische Gartenreisen in Deutschland: In diesem wunderschön aufgemachten Buch werden über 60 Gärten von bekannten Gartenpersönlichkeiten wie Klaus Bender, Manfred Lucenz, Elke Gräfin von Pückler, Sabine Freifrau von Süsskind und Victoria Wegner vorgestellt. Die selektierten Gartentouren & Reisetipps sind übersichtlich zusammengestellt, und über 9 Gebiete in Deutschland unterteilt. Eine große Bandbreite unterschiedlicher Gärten wird erwähnt,  von kleinen Privatgärten bis zu grossen Landschaftsparks ist alles vertreten.

England & Frankreich hier in Deutschland: Einige Gärten werden vorgestellt, die durch den Einfluss von englischen Landschaftsgärten im 18. Jahrhundert in Deutschland entstanden sind. Darunter sind Parks und Anlagen, wie Branitz in Brandenburg und Muskau in Sachsen von Fürst Hermann von Pückler-Muskau. Französischer Einfluss, Renaissance- und Barockgärten, sind auch bei uns zu sehen. Schöne Beispiele in diesem Buch sind z.B. das Blühende Barock Ludwigsburg und die Wasserburg Anholt.

New German Style: Nach Aussage von Bender et. al haben deutsche Gärten ihren eigenen Stil: den sogenannten “New German Style”, was durch einen Britischen Autor geprägt wurde  (2017). Dieser “New German Style” bezieht sich nicht auf eine bestimmte Stilrichtung, sondern eher eine Art zu gärtnern (2017 Bender et. al). Hier handelt es ich um Bepflanzungen, die ein selbsterhaltenes System von Pflanzgemeinschaften anstreben, welche sich aussäen und regenerieren können. Das Ziel ist die Bepflanzung so naturnah wie möglich zu gestalten. Die Sichtungsgärten hierzu sind zum einem der Staudengarten von Karl Foerster in Bornim bei Potsdam und zum anderen der Hermannshof in Weinheim, unter der Leitung von Cassian Schmidt.

Privatgärten: Es sind einige Privatgärten in diesem Buch zu finden, die zu bestimmten Tagen im Jahr oder nur mit Voranmeldung zugänglich sind. Diese Gärten finde ich besonders interessant. Obwohl ich immer auf Ausschau bin nach den Tagen der offenen Gartenpforte, ist es besonders hilfreich, Tipps zu bekommen, um selektiver und gezielter solche Besuche zu planen.Gartenreisen in Deutschland Garten

Als erstes habe ich die Seite von Baden-Württemberg aufgeschlagen. Ganz klar, denn das ist ja vor meiner Haustür. Ich war positiv überrascht, denn einige Gärten kannte ich noch gar nicht, darunter der Hermann-Hesse-Garten und Ursulas Garten, beides Privatgärten. Dieses Buch lohnt sich alleine schon, um einem die Augen zu öffnen, was direkt vor der eigenen Haustür zu finden ist.
Im Anhang des Buches befinden sich nach 9 Regionen übersichtliche und ausführliche Kontaktdetails zu allen erwähnten Gärten, sowie weitere Gärten und Gärtnereien und viele Tipps.

Fazit: Ein schönes rund-um Buch, das einen Top – Platz unter der Referenzlektüre in meinem Bücheregal bekommt, und das ich nun immer zur Hand haben werde, wenn ich irgendwo in Deutschland unterwegs bin – um zu sehen, was in der Nähe ist. Durch dieses Buch bin ich auf Schloss Schwetzingen aufmerksam geworden, welches ich vor ein paar Wochen besucht habe. Den Bericht hierüber wird es in der nächsten Ausgabe August 2017 geben.

Wir waren auch bei dem Tag der Offenen Pforte in Hausen ob Verena dabei. In diesem Bericht zeigen wir unsere Lieblingseindrücke von den besuchten Gärten. Hier gehts zum Beitrag.

Bibliographie
Bender et.al (2017) Romantische Gartenreisen in Deutschland, Verlag Georg D.W. Callwey GmbH & Co. KG, ISBN 978-3-7667-2264-5
Das Buch habe ich bei Buch Greuter in Rottweil gekauft, hier ist der Link.

Habt ihr uns auch schon auf Instagram, Facebook und Pinterest entdeckt?


Hat Euch der Beitrag gefallen? Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr unseren Newsletter abonniert:


Bildnachweise: Wald & Co, Sonja Kalkschmidt

Mrs. Wald & Co
Mrs. Wald & Co

Schaffe schaffe - Waldgärtle mache

All stories by: Mrs. Wald & Co

Leave a Reply

Your email address will not be published.